archiv 2013

Silvester Börsen Lauf Hannover

 

Das alte Jahr hat Hannover Athletics mit tollen Ergebnissen beim Silvester Börsen Lauf gekrönt. Ergebnisse

 

 

Der Silvesterlauf um den Maschsee hat seit jeher bei den Läufern in und um Hannover Tradition. Aus diesem Grund sollte der Börsenlauf auch der erste Wettkampf sein, bei dem Hannover Athletics geschlossen als "orangenes", auffälliges Team auftreten sollte.

 

Neben den leuchtenden Shirts konnte der neue Verein jedoch durchaus auch mit vielen starken Leistungen überzeugen.

 

So konnte Svenja Pingpank mit dem Gesamtplatz 5 in 22:38 die beste Einzelplatzierung erlaufen. Sie freute sich riesig darüber, einige ihrer Altersgenossinnen und "üblichen Verdächtigen" hinter sich gelassen zu haben. In ihrem jugendlichen Alter lässt dieses tolle Ergebnis gespannt auf die nächsten Jahre blicken. Dieses Ergebnis wird auch in der Calenberger Zeitung mit einem Artikel gewürdigt (siehe Download am Ende des Berichts).

 

Auch in der männlichen Jugend konnten Pierre Martin sowie Moritz Tepelmann überzeugen. Mit Laufzeiten knapp über 20 Minuten sowie Männer-Platzierung 27 und 20 (U20 Platz 4 und 3) zeigten sie, dass sie in der noch jungen Saison voll im Soll sind.

 

Steffen Lang, im Vorjahr Gesamtvierter, kam 2013 auf einen guten 7. Platz. Trotz Verbesserung der Vorjahreszeit um 11 Sekunden auf 18:24 konnte er nicht ganz das erhoffte Podium erreichen. Trotz allem ist das Ergebnis ein Hinweis auf gut angeschlagenes Grundlagentraining. In den nächsten Wochen wird das Training im Hinblick auf vermehrten Wettkampfeinsatz entsprechend intensiver und umfangreicher gestaltet.

 

Nicht nur bei den Nachwuchs- und Eliteläufern war der Börsenlauf ein "Renner", sondern auch bei unseren starken Masters wie Reinald Maletzka, der in 23:05 Minuten in seiner Altersklasse einen hervorragenden 2. Platz belegte. Dieselbe Platzierung in ihrer Altersklasse konnte in 24:40 Minuten Silke Pingpank belegen.

 

Auf dieselbe Weise, wie der traditionelle Silvesterlauf den Ausklang des vergangenen Laufjahres verkörpert, ist er jedes Jahr wieder aufs Neue eine willkommene Station, um im geselligen und kameradschaftlichen Rahmen eine Bestandsaufnahme/einen Fingerzeig in Richtung neue Saison zu geben.


In diesem Sinne: Die Saison 2014 kann für Hannover Athletics kommen! 

Download
Silvesterlauf_Hannover_Svenja_Pingpank.p
Adobe Acrobat Dokument 233.8 KB

2013er Abschlusstraining

 

Am Samstag, den 28. Dezember fand das Abschlusstraining von Hannover Athletics in Barsinghausen statt. Circa 7 Grad, Regen und Schlamm waren ideale Bedingungen für das angesagte Training: Crosslauf.

 

Der Haldenberg weist eine ähnliche Strecke wie Ostercappeln auf, wo nächstes Jahr die LM Cross stattfindet. 4 bis 6 mal im GA 2-Tempo ging es bergauf und -ab. Alle waren mit großem Elan dabei - was man an der Kleidung eindrucksvoll sehen konnte.

 

Gleichzeitig war es ein forderndes Training für den nächsten Wettkampf: der Silvesterlauf am Maschsee. Wir sind gewappnet!


Bericht auf www.leichtathletik.de

 

Dass Hannover Athletics nächstes Jahr durchstartet möchte, macht inzwischen die Runde. Auf dem Leichtathletik-Portal haben wir mit unserem 1. Vorsitzenden Markus Pingpank Erwähnung gefunden, der ab kommenden Jahr in der M50 weitere Erfolge feiern möchte.

weiter


Hannover Athletics e.V. bei der Ahorncrosslauf-Night in Paderborn

 

Am letzten Novembersamstag machten sich einige Hannover Athletics Sportler auf den Weg nach Paderborn zur 10. Ahorn-Crosslaufnight. Mit von der Partie waren Nachwuchssportler sowie zwei Sportler der Eliteklasse.

 

Das Event fand um und auf einer sehr beeindruckenden Sportanlage statt. Es wurden je nach Wettbewerb Läufe zwischen 1.000 m und 4.200 m absolviert. Ein besonderes Highlight ist dabei der Wettkampfmodus, der in den Eliteklassen bei Platzierung unter den ersten zehn beim 4.200 m Elite-Crosslauf einen Abschlusswettkampf in der Halle über 1.000 m am gleichen Abend folgen lässt.

 

Mit einem Sieg von Svenja Pingpank sowie vielen guten Platzierungen konnten die Nachwuchsläufer bereits überzeugen. In der Eliteklasse nutzten Alex Bley sowie Steffen Lang dieses ungewöhnliche, aber reizvolle Wettkampfkonzept, um Wettkampfluft in dieser noch sehr jungen Saison zu schnuppern. Umso überraschter und glücklicher waren Alex und Steffen dann, als es im 4.200 m-Vorlauf hieß: Platz 1 (Steffen Lang) und Platz 2 (Alex Bley) in knapp über 14 Minuten gehen an Hannover Athletics e.V. Einen besseren Einstand für Wettkämpfe im leuchtend orangenen Look hätte man sich nicht vorstellen können.

 

Eine Stunde später ging es dann auf der 200 m-Hallenbahn zur Sache. Hier wurde relativ schnell klar, dass die Ahorn-Crosslaufnight ein Geheimtipp und Kräftemessen von Mittelstrecken-Cracks ist und dass das Vorlauf-Ergebnis zu einem gewissen Teil auf taktischen Spielereien basieren muss. Mittelstreckenläufer Alex Bley, der erst seit wenigen Wochen wieder im Trainingsgeschehen für die neue Saison steckt, platzierte sich auf Position 9 in 2:43 Minuten und Langstreckler Steffen Lang landete in 2:49 auf dem 10. Platz in einem irrsinnig schnellen Rennen, wo die ersten 400 m in 61 Sekunden weggingen und der Sieger aus Menden die 1.000 m in 2:30.55 Minuten zurücklegte.

 

Diese Ergebnisse der Hannoveraner Sportler stellen auf den zweiten Blick keine Überraschung dar und sind Spiegelbild des bisher überwiegend stattgefundenen Grundlagentrainings. Fazit: Ein tolles Event mit sehr hoher Leistungsdichte in genialer Kulisse, nur leider mit kaum Zuschauer-Resonanz. Ein Ereignis, wofür durchaus überregional die Werbetrommel gerührt werden kann.


Hannover Athletics in der HAZ

Jetzt ist es offiziell: In der Wochenend-Ausgabe vom 16./17. November 2013 der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung wurden wir vorgestellt. Wer das verpasst hat, kann den Artikel hier nachlesen.

Download
HannoverAthletics_HAZ_20131116.pdf
Adobe Acrobat Dokument 352.2 KB

Unser Sponsor

Lavesstraße 3

30159 Hannover

Unser Ausstatter

Einsatzstelle